Schließen X

Wählen Sie in dieser Übersicht den Bereich der Seite aus, der vorgelesen werden soll?

vergrößern mehr Kontrast Schrift Bewegung start/stop Leichte Sprache Ganze Seite Vorlesen Hilfe
Zentrum für tiergestützte Therapie & Pädagogik

Im Trab Richtung Schule

Vorlesen

Pferdegestützte Förderung für Kinder im Vorschulalter

Das pferdegestützte Vorschulprojekt "Im Trab Richtung Schule" beinhaltet und verbindet Elemente der Entwicklungsbegleitung, Erlebnispädagogik, Psychomotorik und des pädagogischen Reitens.

In Kleingruppen haben die Kinder in spielerischem, naturnahem Rahmen die Möglichkeit, als Vorbereitung für die Schule umfassend sowie konkret zu lernen:

  • Körper- und Bewegungserfahrungen, Körperwahrnehmung, Orientierung im Raum sowie Koordination und Gleichgewicht
  • Konzentrationsvermögen
  • Einsatz und Erweitung der eigenen Fähigkeiten und Stärken
  • Erweiterung der (lebens-)praktischen, kognitiven und sozialen Fähigkeiten der kleinen Pferdefreunde
  • Selbstwirksamkeit und Selbstbewusstsein
  • soziales Miteinander
  • Umgang und Erfahrung von Erfolgserlebnissen sowie Fehlschlägen, wenn etwas (noch) nicht funktioniert
  • Regelverständnis, Aufgabenbewältigung adäquate Kommunikation

Durch Kunststücke und Akrobatik auf dem Pferd werden beispielsweise Körper- und Bewegungserfahrungen realisiert, die Körperwahrnehmung und Orientierung im Raum ebenso geschult, wie Koordination und Gleichgewicht. Das Konzentrationsvermögen wird etwa durch Merkspiele und die pädagogische Aufbereitung von „Fachwissen“ über Pferde umfassend trainiert. Die Kinder lernen durch Pferdepflege und das Führen des Tieres, die eigenen Fähigkeiten gezielt einzusetzen, zu erweitern und konzentriert und fokussiert eine Aufgabe oder einen Parcours „durchzuführen“.

In spielerischer Form erproben die Kinder Selbstwirksamkeit. Sie lernen, sich in eine Gruppe einzufinden und Verantwortung für sich und andere zu übernehmen. Wichtige Erfahrungen sind: sich zu behaupten, sich zurück zu nehmen, mutig zu sein, nach Hilfe zu fragen oder Hilfestellung anzubieten, Empathie zu entwickeln und das eigene aktive Tun mit allen Sinnen wahrzunehmen.

In der Gruppe und im Kontakt zum Pferd üben sich die Kinder darin, Aufgaben sorgfältig und in bestimmter Reihenfolge zu erledigen, sich an Regeln zu halten, zuzuhören und umzusetzen sowie zu warten. Das Gefühl für eine adäquate Kommunikation und klares Auftreten gegenüber Anderen, aber auch gegenüber dem großen Pferd, wird durchweg geschult.

Zusammenfassend werden - (reit-)pädagogisch angeleitet - auf spielerische Weise Fähigkeiten erworben, die das Kind in seiner Entwicklung fördern und im schulischen Alltag stützen. Gleichzeitig eröffnet das Klassenhimmer im Pferdestall jede Menge Raum für Neugier und die Lust am Erwerb von Wissen.

Denn: im Trab Richtung Einschulung zu reiten, macht einfach pferdisch Spaß!

Kosten: 250,- € inkl. MwSt. pro Kind (Barzahlung vor Ort)

Bitte beachten Sie, dass die Anmeldung verbindlich für alle Kurstermine ist und auch bei Krankheit etc. das Geld nicht zurück erstattet wird.

Termine und Anmeldung siehe unten!